Wasserbettpumpe ausleihen

Sie ziehen um und möchten den Ab- und Wiederaufbau selbst durchführen? Dann können Sie sich bei uns eine Wasserpumpe mit Zubehör ausleihen. Mit unserer Anleitung wird der Abbau des Wasserbettes zum Kinderspiel. Eine Reservierung ist erwünscht.  Wurde das Wasserbett bei uns gekauft, kostet der Verleih 10,- €, Fremdkunden zahlen 20,- €.

Anleitung Pumpe

Abbau Wasserbett

Vor dem Abbau Ihres Wasserbettes müssen Sie folgendes beachten:

– Schalten Sie die Heizmatten aus (sonst kann es zu einer Überhitzung und somit zu einem Kurzschluss kommen)

– Drehen Sie den Schraubverschluss der Pumpe vorne auf und füllen Sie mithilfe einer Flasche Wasser hinein. ( Die Pumpe darf keine Luft ziehen, da sonst der Saugvorgang unterbrochen wird)

– Für den Abbau Ihres Wasserbettes brauchen Sie die Pumpe mit einem speziellen Ansaugschlauch. Dieser wird mit dem Körbchen voran (achten Sie darauf, dass das blaue Körbchen gerade sitzt) auf den Füllstutzen Ihres Bettes geschraubt.

– Legen Sie nun den Schlauch, der oben an der Pumpe angeschlossen wird und der Ableitung des Wassers dient, am besten in die Badewanne oder draußen vor die Tür. Achten Sie in der Wohnung darauf, dass der Schlauch unter dem Druck des Wassers nicht umherspritzen kann, indem eine weitere Person den Schlauch hält.

– Nun können Sie die Pumpe mithilfe des Fußschalters einschalten. Wenn Sie der Anleitung richtig gefolgt sind, wird die Matratze nun sachgemäß leer gepumpt.

Wenn Sie fertig sind, schalten Sie das Gerät aus und entleeren die Schläuche, damit übrig bleibendes Wasser nicht faulen kann.

Achtung: Wenn Sie Ihr WB nicht mehr aufbauen, sondern lagern möchten, lassen Sie die Matratze noch einige Tage ausgebreitet richtig trocknen. Die Pumpe kann nur annähernd alles Wasser aus der Matratze saugen!

Aufbau Wasserbett

– Für das Füllen Ihres WB benötigen Sie nur einen Schlauch mit dem richtigen Aufsatz für den Wasserhahn. Das Ende des Schlauchs mit dem Wasserhahnaufsatz muss fest an einen Wasserhahn geschraubt werden. Das andere Ende wird einfach in den Füllstutzen gehalten. Hier ist kein Extra-Aufsatz nötig.

– Wasserhahn aufdrehen und füllen. Für duale Systeme gibt es ein V-Stück, das dazwischen geschaltet wird und mit dem beide Matratzen zur gleichen Zeit gefüllt werden können. Hierbei kann es vorkommen, dass eine Matratze schneller voll ist, als die andere. Trotzdem ist dieses Verfahren schneller.

– Danach müssen Sie eine Feinjustierung der Füllmenge vornehmen und neuen Konditionierer in die Matratze füllen, da während des Befüllens eventuell Erreger ins Wasser gelangen können, die es dann kippen lassen.

– Entlüften und fertig!