Matratzen

Kern XD800Eine Matratze ist ein Polster das auf Lattenroste oder Unterfederungen gelegt, ein komfortables Liegen und Schlafen ermöglicht. Die Kombination von Matratze und darauf abgestimmtem Lattenrost bezeichnet man als Bettsysteme. Gemeinsam mit dem Rahmen oder Gestell bilden diese Komponenten das Bett.

Der Matratzenkern wird mit einem Bezug ummantelt, der je nach Bedürfnis mit verschiedenen Matrialien versteppt wird. Bezüge von Komfortmatratzen bestehen heutzutage aus elastischen Stoffen wie z.B.: Frottee, mehrlagigem Jersey oder Lyocell. Es wird immer mehr zum Standard, dass der Matratzenbezug abnehmbar ist und gewaschen bzw. gereinigt werden kann.

Die Höhe der Matratze spielt eine wichtige Rolle. Je höher sie ist, desto eher kann sie Stauchungen vermeiden, die entstehen, wenn die Matratzenfüllung dem Druck des darauf liegenden Körpers nicht mehr nachgeben kann. 16 cm Höhe oder mehr werden empfohlen. Matratzen sind heute häufig in fünf bis neun Liegezonen eingeteilt, die den unterschiedlichen Bedürfnissen der einzelnen Körperregionen auf Stützung gerecht werden sollen. Matratzen werden in unterschiedlichen Härtegraden angeboten.

Es werden mehrere Stufen angeboten. Für die Auswahl der passenden Matratzenhärte wird meist das Körpergewicht herangezogen.

Dabei wird aber außer acht gelassen, dass Menschen unterschiedlich groß sind. Es gibt Tabellen, in denen Körpergröße und Körpergewicht in Beziehung gesetzt werden, allerdings wird dort in der Regel ebenfalls der individuelle Körperbau vernachlässigt (ausgeprägte Schulter, ausgeprägtes Becken, zierliche Taille, etc.).

Kern  Matratze XD 700Je nach Konstitution (sportiver Typ oder eher bewegungsarm), Alter und vor allem Körperlänge führt diese Grobeinteilung nicht selten in die Irre. Die Wahrscheinlichkeit, dass man die falsche Matratze erhält, wenn man diese nur nach Härtegrad auswählt, kann demnach hoch sein und ist unter Umständen nicht zu empfehlen.

Matratzen sollen in Verbindung mit den dafür geeigneten Unterfederungen die Regeneration des Körpers unterstützen. Die Wirbelsäule soll die ihr von Natur aus gegebene Doppel-S-Form einnehmen können und zwischen Kopf und Steißbein eine durchgängig gerade Linie bilden. Vor allem bei Seitenschläfern müssen dementsprechend die Schulter und das Becken so tief in die Matratze einsinken können, dass diese gerade Linie von allein entsteht.

Deshalb ist ein ausgiebiges Probeliegen & eine fachkompetente Beratung bei dem Matratzenkauf  so wichtig.