XDream Kaltschaum Matratzen

Schaumstoffmatratzen bestehen heute meist aus einem PUR-Kaltschaum Matratzenkern. Dessen Qualitäten und Eigenschaften hängen u.a. vom Raumgewicht (RG), der Stauchhärte, der Art der Herstellung und der eingearbeiteten Profile ab. Unter dem Raumgewicht versteht man das kg-Gewicht pro 1  aufgeschäumter Rohmasse, oder anders gesagt, so viele Kilogramm wiegt ein Kubikmeter Schaumstoff vor dessen Weiterverarbeitung. Als Faustregel gilt, je leichter ein Schaumstoff ist, desto mehr wurde am Materialeinsatz eingespart, und desto weniger langlebig ist die Matratze.Die Stauchhärte ist der Druck, der aufgebracht werden muss, um einen Schaum-Rohblock um 40 % einzudrücken. Je niedriger die Stauchhärte (kPa), desto weicher ist der Schaum. Durch die Einschnitte im Schaum werden verschiedene Liegezonen ermöglicht.

Bei einer „gelösten“ Oberfläche wird die Liegefläche in Würfeln geschnitten, um eine höhere Punktelastizität zu erreichen, was vor allem für Seitenschläfer zu empfehlen ist, da weniger Druck auf die Schulter und Hüfte übertragen wird.